Christlich Demokratische Union Deutschlands CDU Kiebitzreihe
  Ortsverband Kiebitzreihe  
Aktuell
Termine
Meldungen
Vorstand
Fraktion
Downloads
Fotogalerien
Surf-Pool
Impressum
Kontakt

 


Pressemitteilung
Neujahrsempfang der Gemeinde Kiebitzreihe gut besucht.
Pressemitteilung drucken
10.01.13
 
Der Männergesangverein "Freundschaft" sorgte mit seinen Liedern für den kulturellen Teil des Kiebitzreiher Neujahrsempfangs. Foto: moh
Der Männergesangverein "Freundschaft" sorgte mit seinen Liedern für den kulturellen Teil des Kiebitzreiher Neujahrsempfangs. Foto: moh
80 Gäste beim Neujahrsempfang der Gemeinde Kiebitzreihe. 2012 viele Projekte im Ort angeschoben.

Kiebitzreihe.. Zu einem unterhaltsamen Beisammensein entwickelte sich der Neujahrsempfang der Gemeinde Kiebitzreihe. Rund 80 Gäste kamen in den Gemeindesaal. Bürgermeisterin Frauke Biehl freute sich, dass neben den Gemeinde- und Vereinsvertretern auch wieder so viele Einwohner gekommen waren.
In ihrer Ansprache hielt sie einen Rückblick auf das abgelaufene Jahr 2012 und wagte einen Ausblick auf die kommenden Monate. Als besonders erfreulich bezeichnete sie die Neugründung der Pfadfindergruppe "Die Kiebitze". Sie bedankte sich im Zusammenhang mit dem Neubau der

Jugendhütte auf dem Gelände der Kirchengemeinde bei den ehrenamtlichen Helfern. "Die Hütte steht kurz vor der Vollendung. Ich bin gespannt, was sich dort entwickeln wird", so ihre Aussage.

Die Bürgermeisterin wies auch auf das Projekt "Umsorgt leben und wohnen in Kiebitzreihe" hin, das kurz vor dem Jahreswechsel angeschoben wurde. Auf dem Sportplatz am Koppeldamm sollen bis zu 25 Wohneinheiten sowie eine Hausgemeinschaft mit zwölf Plätzen für Demenzkranke entstehen. "Bis zur Realisierung ist es allerdings noch ein weiter Weg. Bevor wir in die konkrete Planung einsteigen können, muss die Zustimmung der Landesplanung eingeholt werden", sagte Frauke Biehl.

Die Weichen für die Einrichtung einer Krippengruppe im Kindergarten wurden ebenfalls gestellt. Ab August könnten 15 Kinder unter drei Jahren betreut werden. Ein großes Thema sei auch im neuen Jahr die Sanierung der Kanalisation. "Wir haben uns vorgenommen, in diesem Jahr die schlimmsten Schadstellen in den Abwasserleitungen anzugehen. Dafür muss allerdings die Sanierung der Regenwasserleitung im Heidkamp zurückgestellt werden, da die Gemeinde nur begrenzte finanzielle Mittel zur Verfügung hat.

Weitere größere Baumaßnahmen sind nach Aussage von Frauke Biehl seitens der Gemeinde nicht geplant. "Stattdessen werden wir einige Reparaturen und Modernisierungen, beispielsweise bei der Straßenbeleuchtung, vornehmen", sagte die Bürgermeisterin. "Unsere Gemeinde Kiebitzreihe soll auch in Zukunft ein Platz sein, an dem die Bewohner Atem schöpfen, den Stress des Alltags hinter sich lassen können und ein erfülltes und zufriedenes Leben führen können", so Frauke Biehl.
EN 10.1.13 / moh

CDU Schleswig-Holstein
CDU Schleswig-Holstein
CDU Kreisverband Steinburg
CDU Kreisverband Steinburg
Heiner Rickers, MdL
Heiner Rickers, MdL
Hans-Jörn Arp, MdL
Hans-Jörn Arp, MdL
Mark Helfrich, MdB
Mark Helfrich, MdB
Linie

  © www.hoher-norden.de