Christlich Demokratische Union Deutschlands CDU Kiebitzreihe
  Ortsverband Kiebitzreihe  
Aktuell
Termine
Meldungen
Vorstand
Fraktion
Downloads
Fotogalerien
Surf-Pool
Impressum
Kontakt

 


Pressemitteilung
"Müssen den Hintern hochkriegen"
Pressemitteilung drucken
21.01.17
 
Jörg Brandt wurde für seine langjährige Vorstandsarbeit im Sportverein Rot-Weiß Kiebitzreihe ausgezeichnet. Constanze Preppernau erhielt den Gemeindeteller für ihre ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit.
Jörg Brandt wurde für seine langjährige Vorstandsarbeit im Sportverein Rot-Weiß Kiebitzreihe ausgezeichnet. Constanze Preppernau erhielt den Gemeindeteller für ihre ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit.
KIEBITZREIHE "Wir müssen alle den Hintern hochkriegen, um unser freies Leben zu wahren. Wir müssen aufstehen und zeigen, was uns wichtig ist." Kiebitzreihes Bürgermeisterin Frauke Biehl richtete diesen Appell beim Neujahrsempfang der Gemeinde an die rund 180 Besucher, die in die örtliche Sporthalle gekommen waren.
Der Appell gelte im Besonderen auch für das Zusammenleben in der Gemeinde. „Wenn jemand meint, es werde in unserer Gemeinde zu wenig geboten, dann sollte er selbst tätig werden und hier mitarbeiten", sagte Frauke Biehl. Sie bedankte sich für die viele ehrenamtliche Arbeit, die im vergangenen Jahr in Kiebitzreihe geleistet wurde und lobte insbesondere die Feuerwehr, Vereine und Verbände sowie das Willkommensteam für die Flüchtlingsarbeit. "Das rege Vereinsleben ist es, was Kiebitzreihe lebenswert macht."

Kommunalpolitisch gehe es darum, die Gemeinde lebenswert zu erhalten und für die Zukunft aufzustellen. Dazu gehört die Erweiterung des Kindergartens um eine Gruppe. "Der Run auf Kindergartenplätze ist ungebrochen", so Biehl. Auch das neue Wohnbaugebiet an der Schulstraße zähle zu den
wichtigen Maßnahmen. "Die verdichtete Bauart ist für unsere Gemeinde zwar neu aber zukunftsweisend. Hier werden 14 Wohneinheiten in zehn Gebäuden erstellt", erklärte die Bürgermeisterin. „Der Wiedereintritt in den Steinburger Zweckverband Breitband trage ebenfalls dazu bei. "Unser Ziel ist es, Kiebitzreihe besonders für Familien attraktiv zu gestalten und dabei nicht allzu stark zu wachsen, damit wir nicht noch viel Geld in den Ausbau der Infrastruktur stecken müssen."
Wie in jedem Jahr wurden auch diesmal wieder Sportler und ehrenamtliche Helfer im Rahmen des Neujahrsempfanges geehrt. Den Gemeindeteller überreichte Frauke Biehl an Constanze Preppernau und Jörg Brandt. Preppernau wurde für ihr großes Engagement in der Flüchtlingsbetreuung, Brandt für seine langjährige Vorstandsarbeit im Sportverein Rot­Weiß Kiebitzreihe ausgezeichnet.
Im Rahmen der Sportlerehrung, die von Jens Wagner durchgeführt wurde, gab es Urkunden und "Flachpräsente" für die Mannschaftskassen der ersten Handball-Herren der HSG Horst-Kiebitzreihe und der ersten Herren des RWK Fußballs. Beide Teams erreichten im vergangenen Jahr den Aufstieg in die Schleswig-Holstein Liga beziehungsweise die Verbandsliga. Geehrt wurde außerdem die Tischtennisspielerin Anneliese Ottens, unter anderem für ihren dritten Platz im Doppel bei der Senioren-Weltmeisterschaft in Alicante. Und auch die Taekwondo-Abteilung von Rot­Weiß Kiebitzreihe machte wieder positiv von sich reden.
Paul Blitvic, Noah und David Ersoy, Jule Martens, Sinja Greve, Jiline Rohrmoser, Martina und Tom Lüdders, Fabio Lennartz, Lea Minni und Kieran Lienau erhielten diesmal die Ehrungen für Landesmeisterschaften, norddeutsche Titel sowie deutsche Vizemeisterschaf­ten.
Der Männergesangverein Freundschaft sorgte wieder für den kulturellen Teil des Neujahrsempfangs. Begleitet von Björn-Erik Werner am Keyboard gab der Chor Kostproben seines Könnens und animierten die Besucher beim "griechischen Wein" zum Mitsingen. moh - EN 21.01.2017

CDU Schleswig-Holstein
CDU Schleswig-Holstein
CDU Kreisverband Steinburg
CDU Kreisverband Steinburg
Heiner Rickers, MdL
Heiner Rickers, MdL
Hans-Jörn Arp, MdL
Hans-Jörn Arp, MdL
Mark Helfrich, MdB
Mark Helfrich, MdB
Linie

  © www.hoher-norden.de